31.5. Hafentag

31.5., Donnerstag, 17. Tag: Heute ist Edingburgh im Programm. Eine wirklich schöne Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten, die fußläufig erreichbar sind. Wir fahren mit dem Bus zum St. Andrew Square (5£ für den gesamten Tag). In der Nähe die Waverley Station, ein sehr moderner Eisenbahn-Bahnhof. Wir laufen zuerst bis zur St. Giles Cathedral – von außen und innen ein gotisches Schmuckstück. Besonders interessant die Distelkapelle (Thistle Chapel) mit filigranen Holzschnitzereien.

Dann bergauf weiter zum Edinburgh Castle (nur bis zum Eingang) und bergab durch die vielen schönen Altstadtstraßen mit Szenepubs und Restaurants, vorbei an Greyfriars Bobby, am Nationalmuseum von Schottland und vielen schönen Universitätsgebäuden, dem Dynamic Earth Museum und dem neuen schottischen Parlamentsgebäude (2004 fertiggestellt).

Nächstes Ziel der Holyroodhouse Palace (wiederum nur von außen) im Renaissance Stil. Der Palast ist die offizielle Residenz der britischen Königsfamilie.

Von hier wieder bergauf zum St. Andrews House und auf den Calton Hill. Dort steht das unvollendete National Monument und das Admiral Nelsen- Monument.

Die 100 Fuß bis zur Turmspitze haben wir bewältigt mit dem Lohn einer Superaussicht auf die Stadt und den Holyrood Park.

Alles bei Sonne und angenehmen Temperaturen. Letztes Ziel, der Scott – Turm (200 Fuß hoch), und auch hier hat sich die Anstrengung gelohnt.