Erfolgreicher Abschluss

  • gesamtroute2016
    Unseren Törn 2016 haben wir nachträglich “Ostsee kreuz und quer” genannt.
    2646sm über Grund
    sind es in diesem Jahr geworden, der seglerische Anteil bezogen auf 2270sm, wo Segeln möglich gewesen wäre, beträgt 87,5%. 118 Tage waren wir an Bord, davon 35 Hafentage.

Zielstellung für diesen Törn war,

  • die Route entsprechend der vorausgesagten Windverhältnisse so zu planen, dass möglichst viel gesegelt werden kann und der Motor nur für die Hafenein- und Hafenausfahrten, das Segelsetzen und -bergen und für das An- und Ablegen benutzt werden muss – das ist uns zu 87,5% gelungen, wenn man die Kanalfahrten und die meist notwendigen 2sm bis zum An- und Ablegen abzieht
  • Häfen neu kennenzulernen bzw. die Veränderungen nach vielen Jahren festzustellen
  • Landschaften zu erwandern, Natur zu erleben und Sehenswürdigkeiten in den Städten und Dörfern zu besichtigen
  • unsere Familien in unserer Segelleben mehr als bisher mit einzubeziehen
  • Treffen mit Segel-Sportfreunden und Besuch von seglerischen Events wie die Hanse-Sail in Warnemünde und die 5.5’er Weltmeisterschaften vor Kopenhagen

Unser „Kreuz und Quer Ostseetörn“ hatte als westlichsten Ort Kappeln (54°39,7’N  09°56,1’O), als östlichsten Ort Danzig (54°21,0’N  18°39,6’O), als nördlichsten Ort Ven (55°55,4’N  12°39,7’O) und südlichsten Ort Wismar (53°53,8’N  11°27,5’O).

Bei uns gibt es teilweise eine feste Rollenverteilung. Gesteuert wird entweder von der elektrischen Steueranlage oder durch die Windsteueranlage, selten durch uns.
Hauptsächliche Tätigkeiten von Jockel:
Entscheidungen zur Führung des Bootes, Wache, Gewährleistung der Sicherheit, Funktionsfähigkeit der Elektrik und des Motors, Arbeit an den Fallen, Schoten und Leinen,
Hauptsächliche Tätigkeiten von Hillu:
beim An- und Ablegen und beim Segelsetzen und Segelbergen am Steuer, die Eintragungen im Bordbuch, die Wetterdaten aus dem Internet laden, Fotografieren, Erstellen der Texte für die Homepage, Bearbeiten die Bilder und Einstellen der Dateien auf den Server.
Die Törn-Planung bzw. die Festlegung der neuen Ziele machen wir beide, das gilt ebenso für das Kochen, Abwaschen, Saubermachen. Unsere Mitsegler haben sich entsprechend ihrer Fähigkeiten beim Segeln usw. eingebracht.

Vom Berliner Seglerverband sind wir am 24.3. im Fahrtenwettbewerb für unseren Törn mit einer Silber-Medaille geehrt worden, von der Kreuzerabteilung des Deutschen Seglerverbandes am 25.3.mit einer Bronze-Medaille (jeweils im Bereich See). Am Schifferabend der Schiffergilde Berlin erhielten wir den Erinnerungspreis für den “Jubiläumspreis”.